ronnys blog archiv

 

designed for:

opera firefox

visitors:
kostenloser Counter

CMS-login

2. Generation
...im Juni 1972 wurde dann diese Generation verhaftete. Es sollte ein Exempel statuiert werden. Man baute ein Mehrzweckhalle um dort über die raf-Mitglieder zu richten. Eigentlich hätte alles mit dem Urteilsspruch vorbei sein sollen, die raf ist danach Geschichte.

So war es nicht. Genügend Leute wollten den Kader befreien, einige fühlten sogar eine Schuld, die sie jetzt einlösen konnten. Und so wurde geplant.
Die raf, die ein politisches Ziel hatte, wollte nun nichts anderes als Gefangene zu befreien. Und da liegt schon der Fehler, meine ich. In einem Krieg, muss man davon ausgehen, dass es Gefangene gibt, nichts desto weniger darf dies doch wohl nichts am politischem Ziel ändern. Die zweite Generation hatte nicht vor eine Flut von Manifesten zu proklamieren, welche die erste Generation als Notwendigkeit ansah um einen politische Kampf zu führen. Die zweite Generation erstand aus sich selbst. Der politische Zweck war den politischen Kampf fortzusetzen, in dem man die erste Generation befreit. Das ist nichts anderes als auf der Stelle treten.

Die vielen "Ausrutscher", geplante Entführungen werden zu Mord. Fanatisch an dem Ziel der Befreiung vom Kader zu kleben, wird niemals den Kapitalismus bezwingen, nie auch nur ansatzweise die "Herrschenden" zur Aufgabe ihres politischen Systems bringen, sondern eher konträr wirken, es beschwört die Verteidigung des Systems vor dem Feind...
2007-10-06 00:00:00